Beckenbodengymnastik

Macht Ihnen Ihre Blase oder Ihr Darm Probleme?

Haben Sie Angst, wenn Sie husten, niesen oder lachen müssen? Oder kennen Sie jede Toilette in Ihrer Umgebung?

Mit Beckenbodengymnastik können Sie diesen Problemen entgegensteuern.

Was bietet die Beckenbodengymnastik?

Verbesserung der Kontrolle über Blase und Darm durch gezielte Körperarbeit.

Sie bekommen wieder Mut und Vertrauen in Ihren Körper und dessen Funktionen.

Beckenboden bewusst anzusteuern, zu aktivieren und sich im Alltag beckenbodenschonend zu bewegen.

Betreuung durch Physiotherapeutinnen, die über spezielle Kenntnisse in der Gynäkologie, Urologie und Proktologie verfügen.

Das Übungsprogramm der Beckenbodengymnastik wird an die individuelle Problematik jeder Patientin angepasst und hilft, sie zu lindern oder sogar zu überwinden.

Ziele der Beckenbodengymnastik

  • Sicherung der Kontinenz von Blase und Darm durch den Erhalt der Beckenbodenfunktionen
  • Informationen über geeignete Sportarten und eine angemessene Freizeitgestaltung
  • Hilfestellung für den Alltag
  • Sensibilisierung für Überlastungen des Beckenbodens in Folge "schlechter" Gewohnheiten